persons Russ, Robert

General Info

Name Russ, Robert
Alternative Names
  • Name laut ÖBL XML: Russ, Robert
  • ID 43373
    Gender male
    Notes
    References
    Lifespan 8.6.1847 - 16.3.1922
    Professions Bildende und angewandte Kunst, Maler
    Collection(s)
  • ÖBL complete import test 30.8.16
  • Künstlerhaus 6.9.2016
  • Bildende und angewandte Kunst 5-19
  • Rumpolt Alpen Text GG
  • ÖBL Biographie
  • Uri(s) http://d-nb.info/gnd/130139025

    Relations

    Institution

    Start End relation type Related institution
    1870 1871 war Mitarbeiter von >> war Professor Akademie der bildenden Künste Wien
    24.01.1885 war Mitglied >> war Teilnehmer Genossenschaft der Bildenden Künstler Wiens (Künstlerhaus)

    Person

    Start End Relation type Related person
    Kollege von Zimmermann, Albert
    schlug für das Künstlerhaus vor Hirschler, Rudolf

    Place

    Start End relation type Related place
    Geburtsort Wien
    Sterbeort Wien

    Label

    Label Label type ISO Code
    Russ, Robert Name laut ÖBL XML deu

    Texts

    Texts

    ÖBL Haupttext

    Sohn des Malers Franz R. d. Ä. (1817–92), Bruder des Malers Franz R. d. J. (1844–1906); stud. 1861–68 an der Wr. Akad. der bildenden Künste bei Zimmermann, den er 1870/71 als Lehrer der Landschaftsmalerei vertrat. R. unternahm Reisen nach Italien, Deutschland, Belgien und Holland, die ihren Niederschlag in seinen Bildern fanden. Vor allem bereiste er immer wieder die österr. Alpengegenden, die themat. den Haupttl. seines Œuvres darstellen. Seine frühen Bilder zeigen eine deutliche Verwandtschaft mit der Stimmungsmalerei Schindlers oder Jettels. Bald pflegte er jedoch einen persönlichen Malstil mit zunehmend unruhig flimmernder Bildoberfläche, basierend auf dem charakterist. Pinselstrich, den R. in Verbindung mit aufgelegten Weißhöhungen kultivierte. Das bevorzugte Thema war die Landschaft mit Staffage, welche er zuweilen mit genrehaften Zügen ausstattete. 1866 stellte er zum ersten Mal aus, und zwar im Österr. Kunstver. in Wien, dann regelmäßig im Wr. Künstlerhaus, im Münchener Glaspalast, öfter in Berlin, Dresden etc. 1879 erhielt er den Reichelpreis für das Bild „Waldbach“, 1880 wurde ihm die Erzh. Carl Ludwigmedaille verliehen, 1887 und 1891 die Kleine Goldmedaille in Berlin. 1888 wurde R. Ehrenmitgl. der Wr. Akad., im selben Jahr erhielt er die Kleine, 1891 die Große Goldmedaille. R. schmückte die Säle im Hochparterre des Naturhist. Mus. in Wien mit lehrhaften, die Smlg. des jeweiligen Raums ergänzenden Landschaftsschilderungen (vollendet 1889) aus.

    ÖBL Kurzinfo

    Russ Robert, Maler. * Wien, 8. 6. 1847; † Wien, 16. 3. 1922.