persons Rothschütz, Emil

General Info

Name Rothschütz, Emil
Alternative Names
  • Name laut ÖBL XML: Rothschütz, Emil
  • ID 44392
    Gender male
    Notes None
    References None
    Lifespan 7.8.1836 - 21.2.1909
    Professions Naturwissenschaft, Apidologe
    Collection(s)
  • ÖBL complete import test 30.8.16
  • Presse 6.9.2016
  • Rumpolt NaWi Stichprobe
  • ÖBL Biographie
  • Uri(s) http://d-nb.info/gnd/1028659253

    Relations

    Place

    Start End relation type Related place
    Geburtsort Aachen
    Sterbeort Podsmreka pri Višnji Gori

    Label

    Label Label type ISO Code
    Rothschütz, Emil Name laut ÖBL XML deu

    Texts

    Texts

    ÖBL Haupttext

    Übersiedelte nach dem Stud. der Landwirtschaft auf das von seinem Vater gekaufte Landgut bei Ratschach (Radece), wo er sich prakt. und theoret. mit der Imkerei zu beschäftigen begann. 1859 wurde er Eigentümer des Gutes. 1866 pachtete er das Schloßgut Podsmreka, welches er später erwarb. R. widmete sich hauptsächlich der Imkerei und dem Bienenhandel. In mehr als 100 000 Bienenstöcken exportierte R. krain. Bienen in viele Staaten auch außerhalb Europas. Zur Erzeugung von Requisiten für die Bienenzüchter errichtete er eine Tischler- und Spenglerwerkstätte, in welcher bis zu 35 Arbeiter beschäftigt waren. 1900 verschlechterte sich die geschäftliche Situation, 1909 erfolgte der Konkurs der Fa. R. war auch organisator, tätig. Er gab den Anstoß für die Imkerorganisation in Slowenien; 1873–75 war er der erste Obmann des krain. Bienenzüchterver. in Laibach und unterstützte die Hrsg. der „Slovenska ebela“, der ersten slowen. Z. für Bienenzüchter. Gleichzeitig red. er die dt.sprachige Z. „Die Krainer Biene“, in welcher er Abhh. über Imkerei veröff.

    ÖBL Kurzinfo

    Rothschütz Emil, Bienenzüchter. * Aachen, Nordrhein-Westfalen (BRD), 7. 8. 1836; † Podsmreka b. Weixelburg (Podsmreka pri Višnji gori, Krain), 21. 2. 1909.