Stern, Friedrich

Stern Friedrich, Journalist. Geb. Proßnitz, Mähren (Prostejov, Tschechien), 2. 7. 1848; gest. Wien, 31. 8. 1921; mos., ab 1874 evang. AB.

Schwiegervater von Janecka (s. d.). Nach angebl. med. und jurid. Stud. in Wien begann S. 1868 in der Red. des „Neuen Fremden-Blatt“ und war in den 1870er und beginnenden 80er Jahren bei mehreren Wr. Ztg. beschäftigt, so als Theater- und Kunstreferent bei der „Deutschen Zeitung“, danach bei der „Constitutionellen Vorstadtzeitung“ und bei der „Wiener Allgemeinen Zeitung“. I. d. F. wechselte er als Referent für bildende Kunst zur „Montags-Revue“ und war 1882–91 deren verantwortl. Red. Wahrscheinl. ab 1882 begann S. auch seine Tätigkeit beim „Neuen Wiener Tagblatt“: Er schrieb Beitrr. im Kunstteil und leitete das Kunstreferat. In zahlreichen Feuilletons und Aufsätzen würdigte er Wr. Kunstausst. – bes. jene der Secession – und avancierte durch sein Wissen und seine reiche Erfahrung im Kulturbereich zum bekannten und bedeutenden Kunstkritiker, dessen fachl. Kritik auch in Künstlerkreisen geschätzt wurde. Darüber hinaus verf. S. Theaterkritiken, schrieb Beitrr. für Auktionskat. des Dorotheums und veröff. 1890 im „Hamburgischen Correspondenten“ Tle. der Tagebücher des Schauspielers K. L. Costenoble (s. d.). S. war ab 1872 Mitgl. des Journalisten- und Schriftsteller-Ver. „Concordia“.


Literatur: Neues 8 Uhr Bl., NWT, 1. 7. 1918, 1. 9. 1921; Illustriertes Wr. Extrabl., Neues Wr. Journal, NFP, NWT, Volks-Ztg., Wr. Allg. Ztg., WZ, 1., NFP, NWT, WZ, 6. 9. 1921; Die Fackel, s. Reg.; Eisenberg 1; Hdb. jüd. AutorInnen; Kosel 1; WStLA, Wien.
Autor: (I. Serini)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 13 (Lfg. 60, 2008), S. 225

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Prossnitz
  • gestorben in > Wien
  • ausgebildet in > Wien

Institutionen

  • war Redakteur > Neues Fremden-Blatt (1868)
  • war Redakteur > Wiener Stadt- und Vorstadt-Zeitung
  • war Redakteur > Wiener Allgemeine Zeitung
  • war Redakteur > Montags-Revue. Wochenschrift für Politik, Finanzen, Kunst und Literatur
  • war Redakteur > Neues Wiener Tagblatt
  • war Mitglied > Wiener Journalisten- und Schriftstellervereinigung „Concordia“ (1872)
  • war Mitglied > Genossenschaft der Bildenden Künstler Wiens (Künstlerhaus) (1873)
  • war Journalist > Neues Fremden-Blatt (1868)
  • war Journalist > Deutsche Zeitung (Wien)
  • war Journalist > Konstitutionelle Vorstadt-Zeitung
  • war Journalist > Wiener Allgemeine Zeitung
  • war verantwortlicher Redakteur > Montags-Revue. Wochenschrift für Politik, Finanzen, Kunst und Literatur (1882-1891)
  • war Journalist > Neues Wiener Tagblatt (1882)
  • war Mitarbeiter von > Dorotheum (Wien)
  • war Mitglied > Wiener Journalisten- und Schriftstellervereinigung „Concordia“ (1872)
  • war Journalist > Hamburgischer Correspondent (1890-1890)