Siebenrock, Friedrich

Siebenrock Friedrich, Zoologe. Geb. Schörfling (Schörfling am Attersee, OÖ), 20. 1. 1853; gest. ebd., 28. 1. 1925.

Nach Absolv. des Gymn. in Salzburg und des Franziskanergymn. in Hall (Hall in Tirol) stud. S. 1873–78 Zool. an den Univ. Innsbruck und Wien. 1878 Demonstrator am Zootom. Inst. der Univ. Wien bei Brühl (s. d.). 1886 trat er als Volontär in das naturhist. Hofmus. ein, wo er der Fisch-, Amphibien- und Reptiliensmlg. unter Franz Steindachner zugeteilt war und mit der Neuaufstellung dieser Smlg. betraut wurde; 1889 Ass., 1910 Kustos 1. Kl. 1891 bereiste S. naturhist. Mus. mehrerer dt. Städte, 1894 begleitete er Steindachner bei der ersten österr.-ung. Tiefseexpedition mit der SMS „Pola“ in die Adria, zwischen 1895 und 1898 nahm er an den Expeditionen in das Rote Meer teil. Sein wiss. Interesse galt neben den Krokodilen den Schildkröten, wobei ihm seine morpholog.-systemat. Publ. Anerkennung im In- und Ausland brachten. Er untersuchte u. a. die Smlgg. mehrerer Expeditionen und war auch als Präparator tätig. Viele Exponate der Schildkröten-Skelettsmlg. an der Herpetolog. Smlg. des Naturhist. Mus. in Wien zeugen von seiner Fertigkeit. 1918 Reg.Rat, 1920 HR, 1921 i. R. Für seinen bes. Einsatz im Mus. wurde er mehrfach ausgez., u. a. mit dem Ritterkreuz des Franz-Joseph-Ordens. S. war Mitgl. der k. k. zoolog. botan. Ges. in Wien und k. M. der Sociedada Portuguesa de Sciencias Naturais in Lissabon.


Werke: W. (auch s. u. bei Dokumentation zur Österr. Akad. der Wiss.): Das Kopfskelett der Schildkröten, 1897; Der Zungenbeinapparat und Kehlkopf sammt Luftröhre von Testudo calcarata ..., 1900; Zur Systematik der Schildkrötenfamilie Trionychidae ..., 1902; Schildkröten von Ostafrika und Madagaskar ..., 1906; Schildkröten aus Syrien und Mesopotamien, 1913; Schildkröten aus Brasilien, 1926; etc.
Literatur: NFP, 5. 2. 1925; Eisenberg 2; H. Zapfe, Index Palaeontologicorum Austriae (= Cat. Fossilium Austriae 15), 1971, S. 107; Dokumentation zur Österr. Akad. der Wiss. 2: Die Schriften der math.-nat. Kl. 1926–70, red. I. Häupler, 1975, S. 376f. (mit W.); F. Tiedemann – H. Grillitsch, in: Herpetozoa 1, 1989, S. 109ff.; G. Schefbeck, Die österr.-ung. Tiefsee-Expeditionen 1890–98, 1991, s. Reg.; Kulturamt, Hall in Tirol, Tirol.
Autor: (V. Stagl)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 56, 2002), S. 226

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Schörfling
  • gestorben in > Schörfling