Schneider von Arno, Karl d. J. Frh.

Schneider von Arno (Philipp) Karl (Franz) Frh. d. J., Herr und Landmann in Tirol, General. Geb. Marchegg (NÖ), 25. 5. 1807; gest. Baden (NO), 8. 11. 1886.

Ältester Sohn des Vorigen, Bruder des Folgenden und des Joseph Frh. S. v. A., Vater der Schriftstellerin Josepha Freiin S. v. A. (beide s.d.). Trat 1817 in die Theresian. Militärakad. in Wr. Neustadt, wo er gleich seinem Bruder Joseph durch den K. einen Freiplatz erhalten hatte, ein, wurde 1825 als Fähnrich zum IR 26 ausgemustert, 1828 Lt., 1831 Oblt., 1832 Hptm.; 1843 in den zeitl. Ruhestand getreten, ließ er sich 1848 bei Ausbruch der Revolution reaktivieren, wurde noch im selben Jahr Mjr., 1849 Obstlt., 1850 Obst., 1857 GM, 1865 FML, trat aber schon im folgenden Jahr i. R. S., der bis 1843 beim IR 52, den Jägerbaon. 9 sowie 3 und zuletzt beim IR 38 gedient hatte, übernahm 1848 das Kmdo. der Wr. Handelslegion und bewies bei deren Umwandlung in das l. Wr. Freiwilligenbaon. bemerkenswertes Organisationstalent. In der Folge bewährte er sich bei den Belagerungen von Palmanova und Venedig sowie im Folgejahr bei allen militär. Aktionen in Piemont. Nach der 1849 erfolgten Umwandlung des Wr. Freiwilligenbaon. in das 24. Jägerbaon. übernahm er dessen Kmdo. Im Feldzug 1859 war ihm während der Blockade Venedigs durch französ. Kriegsschiffe ein Kmdo. am Lido übertragen und von 1865 bis zur Übergabe Venedigs an das Kg.Reich Italien war er dort als Besatzungstruppendivisionär eingesetzt. 1847 heiratete er Franziska Arnold (geb. Mainz, Hessen-Darmstadt/Deutschland, 5. 1. 1824; gest. Wien, 12. 4. 1909); sein Sohn, Karl Frh. S. v. A. (geb. Wien, 6. 1. 1848; gest. Bruck a. d. Mur, Stmk., 24. 2. 1873/Selbstmord), hatte ebenfalls die Militärakad. in Wr. Neustadt absolv. und die Off.Laufbahn eingeschlagen. S., bei seinen Untergebenen sehr beliebt und persönl. tapfer, gehörte zu den für moderne Bestrebungen im Militärwesen aufgeschlossensten Off. – Nachlaß (Dokumente, Briefe, Tagebuch), KA Wien.


Literatur: Wr. Ztg. vom 10. 11. 1886; Vedette vom 14. 11. 1886; Militär-Ztg. 39, 1886, S. 700, 709; Svoboda 1, S. 486; Wurzbach (s. unter S. v. A. Karl Frh.); J. Baronin Schneider-Arno, Aus Oesterreich! Biographie des Großvaters der Verfasserin . . ., 1889, bes. S. 58f., 79f.; KA Wien.
Autor: (E. Wohlgemuth)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 50, 1994), S. 388

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Marchegg
  • gestorben in > Baden