Schmidt, Carl

— Carl Schmidt, Gewerke und Fabrikant. Geb. Pest (Budapest, Ungarn), 8. 5. 1806; gest. Wr. Neustadt (NÖ), 27. 12. 1871.

Sohn eines Lehrers, Großvater des Technikers und Schulmanns Leopold S. d. J. (s. d.); S. besuchte die Gewerbeschule in Pest, wurde Eisenhändler in Wr. Neustadt (er war u. a. Mitbegründer der Wr. Neustädter Sparkasse) und heiratete dort in die alteingesessene Eisenhändlerdynastie Maximilian ein, die im 17. und 18. Jh. Ratsherrn, Richter und Bürgermeister der Stadt gestellt hatte. Von einem Onkel seiner Frau Magdalena, dem Eisenhändler und Mitbegründer der evang. Gemeinde in Wr. Neustadt, Ch. v. Habermayer (s. d.), erbte S. gem. mit seiner Frau „Hammerwerk und Drahtzug in der Quick“ in Gutenstein sowie einen Steinkohlenbergbau in Piesting (beide NÖ). 1841 kam es zur Firmengründung unter dem Namen Carl SchmiDt. S. erweiterte die Produktion von Draht und begann zusätzlich mit der Erzeugung von Drahtstiften, Drahtwaren, Gittern und Einfriedungen. Er baute das Werk zu einem blühenden Unternehmen aus, das neben den Kronländern der Österr.-ung. Monarchie Kunden von Nürnberg bis Bukarest belieferte. 1873 wurde die Fa. bei der Weltausst. in Wien mit einer Verdienstmedaille ausgezeichnet. 1875 übernahm sein Sohn Leopold S. d. Ä. (geb. Wr. Neustadt, 6. 11. 1836; gest. Gutenstein, 20. 2. 1917), später langjähriger Gemeinderat und Ehrenbürger (1898) von Gutenstein, die Leitung der Fa. Von Leopold S. ging das Werk 1921 auf seinen Sohn Karl S. (geb. Gutenstein, 22. 6. 1874; gest. ebenda, 25. 10. 1965) – er war 1912–18 auch Bürgermeister von Gutenstein – und von diesem 1965 auf Christoph S. (geb. Wien, 27. 1. 1943), den Großneffen Karls, über und befindet sich bis heute in Familienbesitz.


Literatur: Wr.-Neustädter Nachrichten vom 24. 2. 1917; H. und W. Ast – E. Katzer, Holzkohle und Eisen ( = Niederösterr. Volkskde. 6), (1970), s. Reg.; 150 Jahre Draht aus Gutenstein. Carl Schmidt Drahtwarenfabrik, (1976) (FS); H. Ast, Markt Gutenstein . . ., (1986), passim (zu Leopold und Karl S.); Familienarchiv Ch. Schmidt, Gutenstein, NÖ.
Autor: (Ch. Schmidt)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 48, 1992), S. 247

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Budapest
  • gestorben in > Wiener Neustadt