Schedius, Lajos János

Schedius Lajos János, Schriftsteller. * Raab (Gyor, Ungarn), 20. 12. 1768; † Pest (Budapest), 12. 11. 1847.

Stud. 1788–91 an der Univ. Göttingen Theol., 1792 Dr. phil. und Prof. der Philol. und der Ästhetik an der Univ. Pest, lehrte er ab 1793 auch griech. Sprache und Literatur. 1797/98 und 1809/10 Dekan der philosoph. Fak. 1842 emer. S., ungemein vielseitig, beschäftigte sich u. a. mit Dramaturgie, begründete und red. gem. mit Kármán 1794 die Z. „Urania“, 1797–99 allein den „Literarischen Anzeiger für Ungarn“, 1802–04 die „Zeitschrift von und für Ungern“, spielte eine wichtige Rolle bei der Gründung des Pester evang. Gymn. und fungierte zeitweise auch als Insp. der evang. Schulen in Pest. 1811–17 leitete er das Pester Theater. Mit Palatin Erzh. Joseph (s. d.), der ihm die Wege zum Erfolg ebnete, sowie mit Kazinczy (s. d.) und Kisfaludy (s. d.) befreundet, nahm er regen Anteil am literar., vor allem am dt.sprachigen, Leben in Ungarn. Er schrieb Ged. in ung., dt. und latein. Sprache und trug durch seine publizist. Tätigkeit viel dazu bei, Ungarn, bes. im dt. Sprachraum, bekannt zu machen. Durch seine Arbeiten, die er meist in Z. veröff., übte er auch großen Einfluß auf seine ung. Zeitgenossen aus. Bedeutsam war auch sein Wirken für die Fächer Geschichte und Geographie, insbes. durch die Hrsg. ausgezeichneter neuer Landkarten. 1831 Ehrenmitgl., 1845 Dion.Mitgl. der Ung. Akad.der Wiss.


Werke: Commentatio de sacris opertis veterum Christianorum sive de disciplina, quam vocant, arcani, 1790; Plan zu einer ung. Ges. für Naturkde., Oekonomie und Med., 1802; Tentamen publicum ex aesthetica, 1802; Vollständiger Unterricht . . . des Seidenbaues für das Kg.Reich Ungarn, 2 Tle., 1802–10; Principia philocaliae seu doctrinae pulcri . . ., Vollständige General-Posten- und Strassen-Karte des Kg.Reichs Ungarn, der Kg.Reiche Croatien, Slavonien, Dalmatien, des Küstenlandes, der Militaer-Grenze und des Grossfürstenthums Siebenbürgen . . ., gem. mit S. Blaschnek, 9 Bll. (1: 469 472),1833–36, 2. Aufl. 1847, Neuaufl. 1862 (auch ung. Titel); etc. Übers.: S. Kisfaludy, Patriot. Worte an Ungarns Adel (Hazafiui szózat a magyar nemes séghez), 1809.
Literatur: F. Toldy, in: Magyar Akad. Értesito, 1848, S. 54ff.; ders., in: A MTA Èvkönyvei 8, 1860, S. 90ff.; G. Heinrich, in: A Kisfaludy-Társaság Évlapjai 36, 1903, S. 66ff.; F. Valjavec, in: Jb. des Gf. Klebelsberg Kuno Inst. für Ung. Geschichtsforschung in Wien 3, 1933, S. 258ff.; H. Réz, in: Ung. Jbb. 17, 1937, s.Reg.; Z. Fallenbüchl, in: Országos Széchényi Könyvtár Évkönyve, 1967, S. 446ff. (mit dt. Auszug); ders., in: Burgenländ. Heimatbll. 30, 1968, S. 6ff.; Giebisch-Gugitz; Goedeke, s. Reg.; M. Életr. Lex.; M. Irodalmi Lex. II; Nagl-Zeidler-Castle 2, s. Reg.; Pallas; Pázmány Egyetem 4, s. Reg.; Révai; Szinnyei; Wurzbach (s.S. Ludwig); B. Jánosi, S. L. aesthetikai elmélete ( = Értekezések a Nyelv-és Széptudományok Körébol 23/6), 1916; Ö. Hittrich, S.-emlékezete, 1925; K. Doromby, S. L. mint német-magyar kultúrközvetito ( = Német Philológiai Dolgozatok 56), 1933; F. Fodor, A magyar térképírás . . . 2, 1953, S. 225ff.; A magyar irodalom törtènete, red. von I. Sotér, 3, 1965, s. Reg.
Autor: (Z. Fallenbüchl)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 46, 1990), S. 57

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Raab
  • gestorben in > Budapest