Sacher, Emanuel

Sacher Emanuel, Sanitätsfachmann. * Tarnów (Galizien), 3. 12. 1844; † Salzburg, 7. 2. 1905.

Sohn eines Lyzealprof.; stud. 1862–67 Med. an der Univ. Wien, 1868 Dr.med. und Ass. in Salzburg an der chirurg. Klinik sowie Sekundararzt im St.Johannspital, ab 1870 prakt. Arzt. Ab 1871 Bez.Arzt in Tamsweg, ab 1882 in St.Johann i. Pongau. 1890–1903 war S. als Landessanitätsreferent in Salzburg tätig. In dieser Funktion erwarb er sich bes. Verdienste durch gründliche Verbesserungen bei den sanitären Verhältnissen von Kurorten wie Badgastein und Bad Hofgastein. Hervorzuheben ist auch seine Mitwirkung bei der Verbesserung der Quellenleitungen,bei der Anlage von Promenadewegen, Änderungen der Kurordnung sowie Errichtungdes Badgasteiner Friedhofes, der Versorgungsanstalt in Salzburg, der Landesirrenanstalt in Salzburg-Lehen, der Landesgebäranstalt in Salzburg-Mülln und der besseren Ausgestaltung der Krankenhäuser im Lande Salzburg.


Literatur: Salzburger Ztg. vom 7. 2. 1905; Mitt. der Ges. für Salzburger Landeskde. 42, (1905), S. 21f.; UA Wien.
Autor: (O.Weber)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 44, 1987), S. 367

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Tarnów
  • gestorben in > Salzburg