Rick, Johann Kaspar

Rick Johann Kaspar, Maler. * Dornbirn (Vorarlberg), 13. 10. 1808; † ebenda, 13. 12. 1888.

Entstammte einer künstler. begabten Familie; seine Brüder Josef A. (1820–95) und Johann G. (1824–76) waren ebenfalls Maler, allerdings von geringerer Bedeutung. R. erhielt seine Ausbildung um 1829 an der Münchner Akad. der bildenden Künste. Er arbeitete in der Genre-, Historien- und Porträtmalerei, nebenbei auch als Bildhauer und Lithograph und bevorzugte religiöse Motive (Deckengemälde in Kirchen, Altarbll.) im spätnazaren. Stil.


Werke: Landschaft um Dornbirn, 1832 (Rathaus, Dornbirn); Chorfresken, 1849 (Pfarrkirche St. Martin, Dornbirn); Himmelfahrt Mariens, 1867 (Deckengemälde, Kapellezur Hl. Dreifaltigkeit, Kehlen/Dornbirn); Maria mit Kind, 1867 (Altarbl., Kapelle, Dornbirn); 14 Nothelfer mit Ansicht von Dornbirn, 1868 (Altarbl., Kapelle zur Hl. Dreifaltigkeit, Kehlen/Dornbirn); 3 große Deckengemälde, 1874 (Pfarrkirche St. Peter und Paul, Lustenau); Dekkengemälde, um 1883 (Pfarrkirche St. Georg, Lauterach); Selbstbildnis, 1887 (Rathaus, Dornbirn); etc.
Literatur: 42. Jahres-Ber. des Vorarlberger Mus.-Ver. über das Jahr 1904, 1905, S. 64; Bénézit; Thieme-Becker; Wurzbach (s. unier Rick Karl); H. Fuchs, Die österr. Maler des 19. Jh. 3, 1973; E. Längle, Altacher Chronik, 1983, S. 59 f., 102 ff.
Autor: (E. Tiefenthaler)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 132

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Dornbirn
  • gestorben in > Dornbirn