Riederer, Ernst

Riederer Ernst, Maler und Radierer. * Wien, 8. 12. 1868; † Klagenfurt, 19. 3. 1950.

Stud. an den Akad. der bildenden Künste in Wien (1891–94), Karlsruhe (bei Schmidt-Reutte) und München (bei Löffzt). Ab 1918 war er in Kärnten tätig. Zu seinem graph. Œuvre gehört eine umfangreiche Zeichner. Dokumentation des Kärntner Abwehrkampfes (Ortsansichten, Kriegsschäden an Bauwerken, Soldatenporträts etc). Sein persönlicher, expressiver Stil zeigte sich allerdings in der Druckgraphik als sehr schwerflüssig. Er malte seltsam verhangene Landschaften voll traumat. und visionärer Kraft. W. (alle Öl): Am Wörthersee; Klärung; Im Streiflicht; Februar an der Glan; Gegen die Karawanken; etc.


Literatur: Bénézit; Thieme-Becker; Die bildende Kunst in Österr., hrsg. von K.Ginhart, 6, 1943, S. 227 f.; H. Fuchs, Die österr. Maler des 19. Jh. 3, 1973, Erg.Bd. 2. 1979; Mitt. A. Rohsmann, Klagenfurt.
Autor: (O. Matulla)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 140f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Wien
  • gestorben in > Klagenfurt