Přibram, Alfred

Pribram Alfred, Internist. * Prag, 11. 5. 1841; † Prag, 14. 4. 1912.

Vater des Internisten Hugo P. (s. d.), Bruder des Chemikers Richard P. (s. d.); stud. an der Univ. Prag Med., 1861 Dr. med., 1862 Dr. chir. War dann in Prag am Allg. Krankenhaus tätig, 1867–71 Ass. an der II. medizin. Klinik bei A. v. Jaksch (s. d.), 1871 Priv. Doz. für spezielle Pathol. und Therapie an der Univ. Prag, 1873 ao. Prof. 1877–81 wirkte er als Vorstand der medizin. Poliklinik, 1878 suppl. er die Lehrkanzel der Pharmakol. 1881 o. Prof. an der Univ. Prag und Vorstand der neuerrichteten III. medizin. Klinik, der späteren II. medizin. Klinik der Dt. Univ. 1884 wurde P. als Nachfolger Hallas (s. d.) Vorstand der I. dt. medizin. Klinik an der Univ. Prag. 1897 HR. P., dessen Publ. u. a. dem Gelenkrheumatismus, dem Abdominal- und Flecktyphus und der Febris recurrens galten, bildete zahlreiche bedeutende Internisten heran.


Werke: Therapeut. Zeitfragen (= Medizin. Wandervorträge 6), 1889; Beitrr. zur Lehre vom Cruraldoppelton, in: Festschrift zur Centenalfeier des k. k. allg. Krankenhauses in Prag, 1891; Grundzüge der Therapie, 1895, 2. Aufl. 1909, auch russ.; Krankheiten des Darmes, in: Hdb. der prakt. Med., hrsg. von W. Ebstein, 2, 1900; Der acute Gelenkrheumatismus, in: Specielle Pathol. und Therapie, hrsg. von H. Nothnagel, 5, 1901; Chron. Gelenkrheumatismus und Osteoarthritis deformans, ebenda, 7, 1902; Fortschritte in der Kenntnis der Pathol. und der chirurg. Behandlung der Gallensteine, 1930; etc.
Literatur: N. Fr. Pr. vom 18. 5. 1903 (Abendausg.) und 15. 4. 1912; RP vom 16. 4. 1912; Verzeichnis der Arbeiten A. P.s und seiner Klinik, in: Prager medizin. Ws. 28, 1903, S. 250 ff.; J. Singer, HR A. P., in: Dt. Arbeit 11, 1911/12, S. 655 ff.; K. Walko, HR Prof. Dr. A. P., in: Prager medizin. Ws. 37, 1912, S. 189; J. Singer, HR A. P., ebenda, 37, 1912, S. 287 ff.; Allg. Wr. Medizin. Ztg. 57, 1912, S. 194; A. Burdach. A. P., in: Dt. Medizin. Ws. 38, 1912, S. 1198 f.; Fischer; Jew. Enc.; Jüd. Lex.; Otto 20, Erg.Bd. V/1; Pagel; Wininger; Die dt. Karl-Ferdinands-Univ. in Prag . . ., 1899, S. 260; M. Navrátil, Almanach ceských lékaru, 1913; W. Koerting, Die Dt. Univ. in Prag. Die letzten 100 Jahre ihrer Medizin. Fak. (= Schriftenr. der Bayer. Landesärztekammer 11), 1968, s. Reg.; (UA Prag; Mitt. E. Rozsívalová, Prag.
Autor: (M. Jantsch)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 274f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Prag
  • gestorben in > Prag