Posch, Alois

Posch Alois, Landwirt und Politiker. * St. Marein im Mürztal (Stmk.), 19. 6. 1843; † ebenda, 5. 8. 1904.

Vergrößerte erheblich den ererbten Besitz, den er als Mustergut führte, und errang als Viehzüchter (reine Mürztaler Rindviehrasse) internationale Anerkennung. P. war ab 1873 Bürgermeister von St. Marein, 1877–1904 Reichsratsabg., zuerst für die Fortschrittliche Dt. liberale Partei, später für die Dt. Volkspartei. Als Mitgl. diverser Ausschüsse sowie (1877–1902) als Landtagsabg. für Bruck a. d. Mur, später für Liezen, förderte er bes. die landwirtschaftlichen Interessen und war ein entschiedener Gegner des Ackerbauministers Falkenhayn (s. d.); ab 1867 Mitgl., ab 1898 2. Vizepräs. der Steiermärk. Landwirtschaftsges.


Literatur: Tagespost (Graz) vom 9. 8. 1904; F. Juvan, Ein kurzes Lebensbild von A. P., in: Landwirtschaftliche Mitt. für Stmk. 53, 1904, S. 181 f.; Knauer; S. Hahn, Reichsraths-Almanach für die Session . . . (1879/80, 1885/86, 1891/92), 1879, 1885, 1891; R. Malli, Die steir. Abg. im österr. Reichsrat 1897–1901 (= Zur Kde. Südosteuropas II/2), 1973, s. Reg.
Autor: (J. Desput)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 216

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Sankt Marein im Mürztal
  • gestorben in > Sankt Marein im Mürztal