Pozzi, Giovanni

Pozzi Giovanni, Veterinärmediziner. * Mailand, 21. 7. 1769; † Mailand, 4. 8. 1838.

Stud. an der Univ. Pavia Med., 1792 Dr. phil., Dr. med. und Dr. chir. Nach ausgedehnten Stud.Reisen durch ganz Europa widmete er sich der Veterinärmed. Während der französ. Besetzung diente er als Arzt im napoleon. Heer. 1807 wurde er in Mailand mit der Organisation einer Veterinärschule betraut, an welcher er als Prof. und Dir. bis 1835 mit großem Erfolg wirkte. P. beschäftigte sich vor allem mit Tierkrankheiten und -seuchen und deren Bekämpfung.


Werke: La zooiatria, 3 Bde., 1807–10, 2. Aufl. 1833; La nuova chimica . . ., 2 Bde., 1817; Elementi di chimica moderna . . ., 2 Bde., 1824; Elementi di fisiologia patologica, igiene e terapia generale, 3 Bde., 1828–31; etc. Red.: Materia medica chimico-farmaceutica . . ., 2 Bde., 1816; Dizionario di fisica e chimica applicata, 9 Bde., 1820–30, Suppl. 1824.
Literatur: Gazzetta privilegiata di Milano vom 8. 8. 1838; Hirsch; Poggendorff 2; G. W. Schrader, Biograph.-literar. Lex. der Thierärzte aller Zeiten und Länder, hrsg. von E. Hering, 1863; M. Cermenati, Commemorazione di G. P., 1890; G. Garollo, Dizionario biografico universale 2, 1907.
Autor: (J. Rainer)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 236

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Mailand
  • gestorben in > Mailand