Pollak, Joachim

Pollak Joachim (Chaim Josef), Rabbiner. * Trebitsch (Trebíc, Mähren), 16. 12. 1798; † ebenda, 16. 12. 1879.

Entstammte einer angesehenen Rabb.Familie; stud. an den Jeschiwoth in Eibenschitz (Ivancice) und Triesch (Trešt) und widmete sich dann auch dem Stud. antiker und moderner Sprachen sowie der Geschichte, Geographie und Phil. Mit bes. Eifer betrieb er das Stud. der Bibel sowie der Werke des Maimonides und war in Preßburg (Bratislava) einer der Lieblingsschüler von M. Sofer. Ab 1828 wirkte er als Rabb. in Trebitsch und predigte als einer der ersten Rabb. Mährens in dt. Sprache. P., der eine größere Schülerschar aus Böhmen, Mähren und Ungarn um sich versammelte, erwarb sich große Verdienste um die wiss. Bildung und Aufklärung der Jugend.


Werke: Mekor chajim (Quelle des Lebens), Kommentar zu I. Arama, Akedath Jizchak, 1849, 2. Aufl. 1883; zahlreiche Abhh. in hebr. Z.
Literatur: Der Israeli vom 20. 12. 1928; Jüd. Volksstimme vom 23. 12. 1929; Wininger.
Autor: (L. Slutzky)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 170

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Trebitsch-Stadt
  • gestorben in > Trebitsch-Stadt