Pollák, Lazar

Pollák Lazar, Rabbiner. * Neutra (Nitra, Slowakei), 1822; † Budapest, 6. 7. 1905.

Stud. in Altofen (Budapest), dann in Prag bei Rappaport sowie an der Univ. Phil. P. wurde in Prag zum Prediger gewählt, fungierte später als Rabb. in Janowitz a. d. Angel (Janovice nad Úhlavou), Kremsier (Kromeríž) und Hohensalza (Inowroclaw), 1872 wurde er Rabb. in Budapest. Er organisierte die Kaschruth-Institutionen dieser großen Gemeinde und wurde trotz seiner konservativen Einstellung Mitgl. des Präsidiums der Landesrabb. Schule, welcher er auch seine reiche Bibl. vererbte.


Werke: Manuskripte (Predigten etc.), Landesrabb.-Schule, Budapest.
Literatur: Magyar Zsidó Szemle 22, 1905, S. 380; M. Zsidó Lex.; Wininger; A. Scheiber, A magyar izraeliták országos könyvtára, in: Régi könyvek és kéziratok, 1974, S. 257 ff.
Autor: (A. Scheiber)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 171

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Neutra
  • gestorben in > Budapest