Piller, Piotr

Piller Piotr, Buchdrucker und Verleger. * Lemberg (L’viv), 1801; † ebenda, 10. 10. 1874.

Sohn Józef P.s, der in Lemberg eine Druckerei, Buchhandlung und Papierfabrik besaß; übernahm nach seines Vaters Tod (1824) nur die Druckerei und die lithograph. Anstalt, gründete aber 1847 eine eigene Schriftgießerei. In seiner lithograph. Anstalt erschienen im Selbstverlag gefällig ausgestattete Alben mit Ansichten von Lemberg und verschiedenen galiz. Orten, bes. M. B. Steczynskis „Okolice Galicji“ (Galiz. Landschaften), 1847. In P.s Druckerei wurden Ztg. und Z., wie „Gazeta Lwowska“, „Rozmaitosci“, „Lwowianin“, „Haliczanin“, aber auch Pellicos (s. d.) „Doveri degli uomini“, 1837, gedruckt. 1848 wurde er Rat der Stadt Lemberg. P. war der erste Präs. der Ges. der Buchhändler, Antiquare und Drucker und spendete der Univ.Bibl. in Czernowitz (Cernivci) viele Bücher. Sein Sohn, Kornel P. (1823–85), führte ab 1856 selbständig die väterliche Druckerei, in welcher die populärsten Lemberger Ztg. und Z., wie „Dziennik Narodowy“, „Gazeta Literacka“, „Przyjaciel Domowy“, ab 1867 kolorierte Modetafeln als Beilage zur Wochenztg. „Nowiny“ und alle amtlichen Drucksachen der galiz. Statthalterei sowie Kalender, wiss. Werke und Noten gedruckt wurden.


Literatur: S. Bednarski, Materialy do historii o drukarniach w Polsce, 1888; W. Bruchnalski, Stulecie Gazety Lwowskiej, Bd. 1, 1911, s. Reg.; J. Cholodecki, Póltorawiecze Zakladu Typograficznego P.-Neuman we Lwowie, 1922; M. Opalek, Bibliopole lwowscy, 1928; ders., Litografia lwowska, 1958, s. Reg.; Slownik pracowników ksiazki polskiej, red. von I. Treichel, 1972. Kornel P.: Studia Lwowskie, red. von K. Badecki, 1932, S. 354, 356.
Autor: (M. Tyrowicz)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 77

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Lemberg
  • gestorben in > Lemberg