Pill, Karl Emanuel

Pill Karl Emanuel, Offizier und Botaniker. * Olmütz (Olomouc, Mähren), 26. 9. 1858; † Graz, 2. 7. 1936.

Sohn eines Off.; absolv. das Kadetteninst. in St. Pölten und die Theresian. Militärakad. in Wr. Neustadt, 1878 zum ung. IR 69 nach Stuhlweißenburg (Székesfehérvár) assentiert; 1878 nahm er als Lt. am Okkupationsfeldzug teil und war in der Folge in Preßburg (Bratislava), Prag, Ödenburg (Sopron), Komorn (Komárno), Budapest, Wien und zuletzt wieder in Stuhlweißenburg stationiert. 1896 war er Lehrer an der Militär- Unterrealschule in St. Pölten, 1897/98 wieder in Stuhlweißenburg, ab 1898 Lehrer an der Militär-Unterrealschule, ab 1909 an der Oberrealschule in Eisenstadt. 1911 i. R. und Obst. P. verfaßte ein bedeutendes Werk über die Flora des Leithagebirges.


Werke: Das Leithagebirge und seine Flora. Ein Hdb. für Natur- und Pflanzenfreunde, 1908, 2. Aufl.: Flora des Leithagebirges und am Neusiedlersee, 1916.
Literatur: O. Guglia, Obst. K. E. P. (1858–1936), in: Burgenländ. Heimatbll. 25, 1963. S. 98 ff.; Svoboda, Bd. 2, S. 692, Bd. 3, S. 78; KA Wien.
Autor: (H. Riedl)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 76

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Olmütz
  • gestorben in > Graz