Peter, Franz

Peter Franz, General. * Olmütz (Olomouc, Mähren), 2. 3. 1869; † Wien, 8. 5. 1945.

Absolv. die Inf.Kadettenschule in Karthaus b. Brünn und trat 1887 in das IR 54 ein. Nach Dienstleistung in Olmütz kam P. 1890 als Lt. des IR 45 nach Przemysl, 1902 als Hptm. und Komp.Kmdt. des IR 87 nach Pola. 1913/14 war er als Baon.Kmdt. bei dem österr.-ung. Skutari-Detachement eingeteilt, nach Kriegsausbruch hatte er die Rückführung dieser Truppe zu leiten. In der Folge war P. als Baon.Kmdt. auf dem serb. Kriegsschauplatz, Mai/Juni 1915 als Militär-Stations-Kmdt. in Priboj b. Tuzla und Juli/August 1915 als Baon.Kmdt. an der Isonzofront eingesetzt. Im Oktober 1915 zeichnete sich P. bei der Erstürmung von Belgrad bes. aus, wofür ihm in der 186. Prom. 1921 das Ritterkreuz des Militär-Maria Theresien-Ordens zuerkannt wurde. Nach einer Erkrankung wurde er 1916 kurzfristig in das KA zur Ausarbeitung seiner Erfahrungen beim Skutari-Detachement kommandiert, 1916/17 war er Kmdt. der 51. Halbbrig. an der Tiroler Front, von Jänner 1918 bis Kriegsende kommandierte er das neuaufgestellte IR 107 in Belluno. 1918 Obst. Nach Kriegsende diente P. bei der dt.-österr. Volkswehr, 1919–21 war er Landesbefehlshaber in Salzburg. 1920 erhielt P. den Titel eines GM, 1939 den eines (dt.) Gen.Lt.


Literatur: Hofmann–Hubka; KA Wien.
Autor: (R. Egger)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 35, 1978), S. 440

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Olmütz
  • gestorben in > Wien