Pax, Johann

Pax Johann, Seelsorger. * Krumau (Ceský Krumlov, Böhmen), 27. 12. 1845; † Langenlois (NÖ), 30. 1. 1931.

Stud. an der Univ. Wien ab 1865 kath. Theol. (1869 Priesterweihe) und war dann in der Seelsorge tätig: 1870 in Hainburg (wo er eine Kinderbewahranstalt und Arbeitsschule gründete), 1873 Pfarrer in Sarasdorf (NÖ), 1876 Pfarrer in Bisamberg, 1882 in Höflein, 1889 in Groß-Mugl, wo er den Schulbau, die Errichtung der Kinderbewahranstalt, der Arbeitsschule für schulentwachsene Mädchen und der Raiffeisenkasse förderte. 1899–1929 war er Pfarrer von Altottakring (Wien XVI.). Er gründete eine Kinder- und Knabenbewahranstalt, ließ den Pfarrhof erbauen, bemühte sich um den Neubau der Pfarrkirche, unterstützte die Ver. und war Stadtdechant sowie Religionsinsp. an Volks- und Bürgerschulen. P., vielfach geehrt und ausgezeichnet, war durch Einführung des Caritas-Ausschusses auf allen sozialen Gebieten tätig.


Literatur: Christlich-soziale Rundschau für den XVI. Bez. vom 10. und 17. 8. 1913 und 1. 1. 1916; Ottakringer Bez.Ztg. vom 14. 8. 1929; RP vom 1. 2. 1931; Wr. Diözesanbl. vom 12. 2. 1931; Alt-Ottakringer Pfarrbl., Jg. 5, 1931, n. 12; Biograph. Album des österr. Klerus, o. J.
Autor: (F. Loidl)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 373

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Böhmisch Krumau
  • gestorben in > Langenlois