Patzak, Franz

Patzak Franz, General. * Ketzelsdorf (Koclérov, Böhmen), 1. 4. 1865; † Wien, 11. 11. 1934.

Absolv. 1881–84 die Inf.-Kadettenschule in Prag (Trainabt.), aus der er 1884 als Kadett zum Trainrgt. 1 nach Linz ausgemustert wurde. 1887 zum Lt., 1890 zum Oblt. und 1898 zum Rtm. befördert, diente P. in verschiedenen Traineskadronen in Linz und Wien und erwarb sich durch die Ausbildung der Einjährig-Freiwilligen der Traintruppe bes. Verdienste. 1909 wurde er als Konzeptsoff. in der 3. Abt. des Kriegsmin. eingeteilt und war in den folgenden Jahren mit der Neuverfassung der das Trainwesen betreffenden Dienstbücher und der Durchführung der Reorganisation der Traintruppe befaßt. 1910 Mjr. 1913 übernahm P. das Kmdo. der Traindiv. 14 in Innsbruck. Während des Ersten Weltkrieges wirkte er 1914–16 als Korpstrainkmdt. des 14. Korps in Galizien, dann in gleicher Eigenschaft an der Südtiroler Front, 1915 Obst. Ab 1917 war P. wieder im Kriegsmin. eingeteilt und führte als Vorstandstellvertreter in der 3. Abt. die Vorbereitungen für die Demobilisierung der Armee durch. Nach 1918 wirkte P., der sich um die Organisation der Traintruppe sehr verdient gemacht hatte, als Abt.Leiter im liquidierenden Kriegsmin., 1922 trat er als GM i. R.


Literatur: N. Fr. Pr. vom 29. 11. 1934; ÖWZ vom 16. und 30. 11. 1934; KA Wien.
Autor: (R. Egger)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 345

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Kocléřov
  • gestorben in > Wien