Osztenburg, Julius von

Osztenburg Julius von, Offizier und Freischärler. * Neumarkt (Tirgu Mures, Siebenbürgen), 2. 12. 1884; † Budapest, 12. 1. 1944.

Hieß ursprünglich Morawek. Sohn eines Gen.; wurde 1903 aus der Inf.Kadettenschule Liebenau zum Feldjägerbaon. 24 ausgemustert, 1904 Lt. Im Ersten Weltkrieg zeichnete er sich vor allem als Kmdt. des Sturmbaon. 59 mehrmals aus, 1915 Hptm. Nach dem Umsturz kämpfte O. als Honvedoff. gegen den sich konstituierenden tschechoslowakischen Staat, bis er sich im Frühjahr 1919 der Szegediner Gegenregierung anschloß und das sog. Osztenburg-Detachement aufstellte. Er wirkte so bei der Festigung der Macht des Horthy-Regimes 1919/20 mit, soll sich jedoch ähnlicher Mordaktionen, wie sie von anderen derartigen Einheiten in größerem Umfang bekannt sind, enthalten haben. 1920/21 war das Detachement, als Gendarmerieformation getarnt und von der ung. Regierung sehr gefördert, zwecks Einschüchterung der Bevölkerung und Verhinderung von Anschlußbestrebungen an Österr. in Westungarn, insbes. um Ödenburg, konzentriert. Im Sommer 1921 zeigte sich deutlich, daß sich unter O.s Kmdo. alle jene Waffenträger sammelten, die für eine Restauration Kg. Karls (s. d.) eintraten. Die deshalb von der ung. Regierung geplante Auflösung und Abschiebung des Detachements war mit ein auslösendes Moment für den überstürzten zweiten Restaurationsversuch im Oktober 1921, für dessen Mißerfolg O. mitverantwortlich war. Er wurde eingekerkert, jedoch vor der Durchführung eines Gerichtsverfahrens freigelassen. Er betätigte sich dann als Weinhändler.


Literatur: M. Életr. Lex.; G. Schlag, Die Kämpfe um das Burgenland 1921, in: Militärhist. Schriftenreihe, H. 16, 1970; S. Hegedüs, Az utolsó Trónfosztás (Die letzte Entthronung), 1970; L. Fogarassy, IV. Károly második restaurációs kisérletének katonai története. A Budaörsi csata (Die Geschichte des zweiten Restaurationsversuches Karls IV. vom militär. Gesichtspunkt. Die Schlacht von Budaörs), in: Hadtörténelmi közlemények, 1971, S. 314 ff.; K. Ragas–P. Fiala, Das Burgenland, 1971, s. Reg.; F. Strobl, Das große Wagnis, in: Jb. der Gebetsliga, 1972, S. 52 ff.; A. Lehár, Erinnerungen, hrsg. von P. Broucek, 1973, s. Reg.; KA Wien.
Autor: (P. Broucek)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 33, 1977), S. 266

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Neumarkt am Mieresch
  • gestorben in > Budapest