Novák, Jan Václav

Novák Jan Václav, Schulmann, Historiker und Literarhistoriker. * Racitz b. Smiritz (Racice u Smiric, Böhmen), 21. 12. 1853; † Prag, 30. 4. 1920.

Stud. an der Univ. Prag Phil. 1877 Dr. phil., ab 1877 Gymnasialprof. in Olmütz, Brünn und Walach. Meseritsch, ab 1884 in Prag. N. widmete sich der böhm. Geschichte, Kultur- und Literaturgeschichte. Seine bevorzugten Arbeitsgebiete waren der Humanismus, die Kämpfe um die religiöse Freiheit und die Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Nach dem Tod des Komeniologen Zoubek übernahm er die Fertigstellung der Biographie Komenskýs und 1905 die Mitarbeit an der vollständigen Hrsg. von Komenskýs Schriften. Unter der Hauptred. von Kvacala (s. d.) sollte er die tschech. Übers. der religiösen und pädagog. Schriften vorbereiten. 1917 ao. Mitgl. der Böhm. K. Franz Joseph-Akad. der Wiss., Litteratur und Kunst und der kgl. Böhm. Ges. der Wiss. N.s Lebenswerk, die ausführliche Biographie Komenskýs, blieb unvollendet und wurde erst nach seinem Tode durch Hendrich beendet und hrsg.


Werke: Šestero kázání historických kneze H. Žalanského (Sechs hist. Predigten des Priesters H. Ž.), in: Sborník historický, 1886; O grammatice ceské Mistra Vavrince Benedikta z Nudožer (Über die tschech. Grammatik des Mag. V. B. v. N.), in: Casopis Ceského musea, 1888; O literární cinnosti Valentina B. Jestrábského (Über die literar. Tätigkeit V. B. J.s), ebenda, 1889; Spor Bratrí s p. Vojtechem z Pernštejna v Prostejove r. 1557/58 (Der Streit der Böhm. Brüder mit V. v. P. in Proßnitz 1557/58), ebenda, 1891; Das älteste pansoph. Werk des Comenius, in: Monatshe. der Comenius-Ges. 4, 1895; Úsudek J. A. Komenského o literature staroklasické (J. A. K.s Urteil über die altklass. Literatur), in: Casopis Ceského musea, 1897; Ceská bibliografie J. A. Komenského (Die tschech. Bibliographie J. A. K.s), in: Casopis Moravského musea, 1901–04; Úvod k prekladu Velké didaktiky J. A. Komenského od A. Krejcího (Einleitung zur Großen Didaktik J. A. K.s in der Übers. A. K.s), 1908; O irenických snahách J. A. Komenského (Über die eiren. Bestrebungen J. A. K.s), in: Pedagogické rozhledy, 1913; J. A. Komenský. Jeho život a dílo (J. A. K. Sein Leben und sein Werk), hrsg. von J. Hendrich, 1920–32; etc. Hrsg.: Staroceská Gesta Romanorum (Die altböhm. Gesta Romanorum), in: Sbírka pramenu III. tr. Ceské akad. (Quellensmlg. der III. Kl. der Tschech. Akad.) I., Jg. 2, n. 2, 1895; P. Comestora Historia Scholastica, ebenda, I. Jg. 2, n. 9–11, 1910; D. Sinapius, Neoforum Latinoslovenicum, gem. mit J. Fleischhans, ebenda, II., n. 11, 1908; Osm ceských spisu J. A. Komenského (Acht tschech. Schriften J. A. K.s), in: J. A. Komenský, Veš keré spisy (Ges. Schriften), Bd. 15, 1910; ders., Die Didaktik (tschech. und lat.), ebenda, Bd. 6, 1913; ders., Theatrum universitatis rerum, ebenda, Bd. 1, 1914; etc.
Literatur: Venkov, 1920, n. 104; Almanach Ceské akad., 1922, S. 89 ff.; Pedagogické rozhledy, 1920, S. 146; Masaryk; Otto 18, Erg. Bd. IV/1; Novák, S. 1187.
Autor: (M. Vilímková)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 32, 1976), S. 163f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Račice nad Trotinou
  • gestorben in > Prag
  • wirkte in > Olmütz (1877)
  • wirkte in > Brünn (1877)
  • wirkte in > Wallachisch Meseritsch (1877)
  • wirkte in > Prag (1884)
  • ausgebildet in > Prag

Institutionen

  • war Student > Karls-Universität Prag (1348-1882) (-1877)
  • war ao. Mitglied > Böhmische Kaiser-Franz-Josef-Akademie für Wissenschaften, Literatur und Kunst (Prag) (1917)
  • war ao. Mitglied > Königliche böhmische Gesellschaft der Wissenschaften Prag