Mündel von Feldberg, Josef

Mündel von Feldberg Josef, Advokat. * Feldsberg (Valtice, Mähren), 31. 1. 1829; † Hinterbrühl (NÖ), 24. 5. 1898.

Arbeitete als Konzipient in der Kanzlei des Advokaten L. A. Dierl, des Begründers der Dierlschen Advokatenstiftung in Wien, ab 1860 als Hof- und Gerichtsadvokat in Wien. Ab 1869 war M. im Ausschuß der niederösterr. Advokatenkammer, 1883 Vizepräs., 1887–97 Präs. M. regte erfolgreich die Schaffung von Wohlfahrtseinrichtungen für Advokaten (z. B. 1888 Gründung eines Pensionsver. für Advokaten und Advokaturskandidaten, 1894 Gründung der niederösterr. Advokatenhilfskasse) und ihre Angestellten an und erwarb sich um die organ. Weiterentwicklung des Anwaltstandes große Verdienste. 1859 nob. Er war ab 1895 Präs. des jurid. Doktorenkollegiums.


Literatur: Allg. Österr. Gerichtsztg., Jg. 49, 1898, S. 176; Z. für das Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Österr., Jg. 40, 1898, S. 137; Jurist. Bll., Jg. 27, 1898, S. 255; Verordnungsbl. des k. k. Justizmin., 1898, S. 106, 129; Festschrift aus Anlaß des 75jährigen Bestandes der Rechtsanwaltskammer in Wien, 1925, S. 69; 100 Jahre österr. Rechtsanwaltskammern 1850–1950, 1950, S. 36
Autor: (D. Ströher)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 30, 1975), S. 435

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Valtice
  • gestorben in > Hinterbrühl