Morawski, Seweryn Antoni

Morawski Seweryn Antoni, Erzbischof und Schriftsteller. * Siólko b. Podhajce (Silce, Galizien), 2. 1. 1819; † Lemberg, 2. 5. 1900.

Stud. an der Univ. Lemberg Jus, Dr.jur.; arbeitete acht Jahre in der Finanzprokuratur, bevor er sich 1849 für den geistlichen Beruf entschied. 1851 Priesterweihe, 1862 Mitgl. des röm.-kath. Domkapitels in Lemberg. 1881 wurde M. Weihbischof von Lemberg, 1885 Erzbischof von Lemberg. M. ließ die Lemberger Kathedrale, tw. auf eigene Kosten, restaurieren.


Werke: Abhh. in Przeglad Lwowski, Tygodnik Katolicki, Wiadomosci Koscielne und Bonus pastor.
Literatur: Gazeta Lwowska vom 24. 5. 1900; J. Czech, Kalendarz Krakowski, 1901, S. 85 ff.; Szkola, Bd. 34, 1901, S. 142; Wielka Enc. Ilustrowana Powszechna Gutenberga, Bd. 10.
Autor: (A. Strzelecka)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 29, 1975), S. 369f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Sil'tse
  • gestorben in > Lemberg