Marzani von Stainhof und Neuhaus, Carlo Gf.

Marzani von Stainhof und Neuhaus Carlo Graf, Jurist und Maler. * Trient, 19. 9. 1849; † Villa Lagarina (Trentino), 8. 6. 1933.

Stud. an der Univ. Graz Jus und schlug die Richterlaufbahn ein. Er war an den Gerichtshöfen von Ala, Mezzolombardo und Rovereto tätig, wurde Amtsvorsteher am Bez.Gericht von Nogaredo (OLGR) und beendete seine Laufbahn mit dem Titel Appellationsrat. M. war überzeugter Irredentist und trat stets für nationale Belange ein. 1915 war er mit seiner Familie in der Katzenau (Linz) konfiniert, wurde wegen Hochverrats angeklagt, der Prozeß mußte jedoch wegen mangelnden Beweismaterials eingestellt werden. M., der hauptsächlich Landschaften und Stilleben malte, pflegte auch Literatur und Musik.


Literatur: Studi trentini di scienze storiche, Jg. 19, 1933, S. 298.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 122

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Trient
  • gestorben in > Villa Lagarina
  • war Richter in > Ala
  • war Richter in > Mezzolombardo
  • war Richter in > Rovereto
  • war Richter in > Nogaredo
  • war gefangen in > Linz (1915)

Institutionen

  • war Student > Karl-Franzens-Universität Graz