Marastoni, Josef

Marastoni Josef (Giuseppe), Maler, Radierer und Lithograph. * Venedig, 1. 4. 1834; † Wien, 10. 12. 1895.

Sohn des Vorigen; Schüler seines Vaters, stud. 1850–53 an der Kunstakad. in Venedig; 1853 kam er nach Ungarn, arbeitete im väterlichen Atelier und in Stuhlweißenburg; ab 1868 war er in Wien ansässig. M. schuf Bildnislithographien in der Art Kriehubers (s. d.). Mitgl. des Wr. Künstlerhauses.


Literatur: Wr. Ztg. vom 11. 12. 1895; Thieme–Becker; Eisenberg, 1893, Bd. 1; Das geistige Ungarn; Wurzbach.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 26, 1973), S. 67

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Venedig
  • gestorben in > Wien
  • wirkte in > Ungarn (1853)
  • wirkte in > Stuhlweißenburg
  • wirkte in > Wien (1868)

Institutionen

  • war Student > Accademia di Belle Arti Venedig (1850-1853)
  • war Mitglied > Genossenschaft der Bildenden Künstler Wiens (Künstlerhaus)