Maria Charlotte, Erzhgn. von Österr., Kn. von Mexiko

Diverse, geb. 7.6.1840 in Laeken, gest. 19.1.1927 in Brüssel

Tochter Kg. Leopolds I. der Belgier und dessen 2. Gemahlin Louise v. Orléans; heiratete am 27. 7. 1857 den Bruder K. Franz Josephs I. (s. d.), Erzh. Ferdinand Maximilian (s. d.), damals Marineoberkmdt. und Generalgouverneur des lombardo-venetian. Königreiches, ab 1864 K. von Mexiko. Nüchtern, klug und ehrgeizig, stand sie Maximilian bei den überaus schwierigen Regierungsverhandlungen 1864/65 zur Seite und als Napoleon III. infolge der polit. Lage in Europa die französ. Truppen von Mexiko abziehen wollte, versuchte sie durch persönliche Vorsprachen in Paris und Rom, die ausweglose Situation zu retten. Bei ihrer Unterredung mit Papst Pius IX. am 27. 9. 1866 zeigte sich bereits ihre geistige Umnachtung, in der sie, ab 1867 in Brüssel, noch fast 60 Jahre lebte. Gefangennahme und Tod K. Maximilians erlebte sie nicht mehr klaren Geistes.

Networks

Links

Personen

Orte

  • Geburtsort > Laeken
  • Sterbeort > Brüssel

Institutionen