Lustig-Prean von Preanfeld und Fella, Heinrich

Lustig-Prean von Preanfeld und Fella Heinrich, General. * Krems (N.Ö.), 26. 9. 1865; † Wien, 16. 12. 1932.

Bruder des Vorigen; wurde 1887 aus der Theres.Milit.Akad. in Wr. Neustadt als Lt. zum Feldjägerbaon. 7 ausgemustert, 1890 Oblt. im Feldjägerbaon. 6, 1898 Hptm., wobei er als Baon. Adj. und Komp.Kmdt. verwendet wurde. 1910 Mjr. im IR.99, leitete er ab 5. 1. 1912 die Preßgruppe des Kriegsmin. Ab 15. 9. 1912 wurde L. ins Präsidialbüro des Min. kommandiert und mit der heiklen Aufgabe des Führers der Personalgruppe betraut. 1915 Obst., ab 15. 6. 1916 übernahm er das Kmdo. eines Brigadeabschnitts im Flitscher Becken und ab 3. 10. 1916 bis Kriegsende das Kmdo. der Gruppe Fella an der Tiroler Front. L. bewährte sich so sehr, daß ihm neben zahlreichen hohen Auszeichnungen die Bewilligung zur Führung des Prädikats „Fella“ mit 2. 5. 1918 erteilt wurde. Bei Kriegsende geriet er in Kriegsgefangenschaft und wurde mit 1. 1. 1919 pensioniert. Nachdem L. in den Nachkriegsjahren die Stelle eines Präs. des Weißen Kreuzes versehen hatte und vorübergehend auch mit der Führung der niederösterr. Heimwehr betraut gewesen war, wurde ihm mit 26. 5. 1924 der Titel GM verliehen.


Literatur: R. P. vom 21. 12. 1932; ÖWZ vom 23. 2. 1932; K. A. Wien.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 24, 1971), S. 376

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Krems an der Donau
  • gestorben in > Wien