Litta, Pompeo Gf.

Litta Pompeo Graf, Genealoge. * Mailand, 24. 9. 1781; † Mailand, 17. 8. 1852.

Einem alten lombard. Adelsgeschlecht entstammend, trat L. 1802 in den Zivil- und 1804 in den Militärdienst der cisalpin. Republik bzw. des napoleon. Königreichs Italien. Er war Teilnehmer an den Schlachten von Austerlitz, Ulm und Wagram, zuletzt als Hptm. der Art., 1814 i. R. Sein Reichtum gestattete ihm, von da an nur seinen wiss. Neigungen zu leben. Er wandte sich der italien.-patriot. Geschichtsforschung, bald aber der Geneal. zu. Stets um die hist. Wahrheit bemüht, gelang ihm mit dem monumentalen Stammtafelwerk über die bedeutenden Familien der gesamten Apenninenhalbinsel das unerreichte Muster genealog. Schrifttums. 1845 Vizepräs., 1847 Präs. des Istituto lombardo delle scienze e lettere und w. Mitgl. der Akad. der Wiss. in Wien. 1848 Mitgl. der provisor. Regierung, Kriegsmin. und Kmdt. der Mailänder Nationalgarde, wurde er aber trotzdem nach dem Wiedereinmarsch der Truppen Radetzkys nicht belangt. Von der Präsidentenstelle des Istituto mußte er allerdings zurücktreten. Das große genealog. Werk, „der Litta“, wurde später von seinem Sohn Balzarino L. (1835–80) und anderen fortgesetzt und erreichte (bis 1912) 239 Lieferungen.


Literatur: Almanach Wien, 1854; Archivio storico lombardo 19, 1892; Rivista Araldica 16, 1918, 21, 1923; L. Passerini, Necrologio di P. L., 1855; S. De Saint-Maurice, Notice necrologique sur le comte P. L., 1853; B. Bianchi, P. L., 1856; C. Belgioioso, Commemorazione del conte P. L., 1874; Scardovelli, Il conte P. L. B., 1891; V. Cian, Un genealogista patriota. Lettere inedite del conte P. L., 1905; A. F. Boschetti, I cataloghi dell’opere P. L., 1930; Familie celebri italiane, 1930; D. Diamilla-Muller, Biografie autografe ed inedite di illustri italiani di questo secolo, 1859; Wurzbach; Enc. Catt.; Enc. It.; O. Forst-Battaglia, Wiss. Geneal., 1948, S. 203, 274; Pagliaini.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 250

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Mailand
  • gestorben in > Mailand