Lenz, Antonín

Lenz Antonín, Theologe und Historiker. * Netolitz (Netolice, Böhmen), 20. 2. 1829; † Prag, 2. 10. 1901.

Stud. am Priesterseminar in Budweis (1854 Priesterweihe), dann an der Univ. Prag, 1866 Dr.theol. 1861–82 wirkte L. am Priesterseminar in Budweis als Prof. der Dogmatik. 1882 Mitgl. des Kollegiatkapitels Prag-Wischehrad, 1887 Propst. Mitgl. der kgl. Böhm. Ges. der Wiss. und des Ausschusses der Ceská Matica. L., der sich mit der Lehre der Böhm. Brüder, besonders aber mit deren Gründer Petr Chelcický beschäftigte, veröff. über 50 Arbeiten aus Dogmatik, Theol., Aszetik und Kirchengeschichte, u. a. in den Z. Sborník historického kroužku, Vlast, Duchovní pastýr.


Literatur: Ceský casopis historický 7, 1901, S. 499; Biograph. Jb., 1904; Komenského slovník naucný 7, 1938; Masaryk 4; Otto 15; J. Jakubec, Dejiny literatury ceské, 1911.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 139

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Netolice
  • gestorben in > Prag