Leitgeb, P. Lorenz

Leitgeb P. Lorenz, C.S.S.R., Schriftsteller und Heimatforscher. * Antholz b. Bruneck (Südtirol), 12. 9. 1856; † Leoben (Stmk.), 22. 12. 1911.

Großneffe des Tiroler Freiheitskämpfers Josef L. vulgo Pfaffinger, Sohn eines Bauern. Begann erst 1874 das Gymn.-Stud. (Brixen, Bozen und Hall) und wandte sich dann dem Stud. der Theol. in Mautern (Stmk.) und Pribram (Böhmen) zu. 1886 Priesterweihe, 1881 trat er bei den Redemptoristen in Eggenburg (N.Ö.) ein. Dort entfaltete er auf Grund von heimatkundlichen Stud., bei denen er von seinem Bruder Anton L. und einigen Freunden unterstützt wurde, eine rege schriftsteller. Tätigkeit. Das Antholzertal verdankt L., der durch das große Interesse seiner Leser dazu angefeuert wurde. eine gründliche kulturhist. und volkskundliche Durchforschung. Er bewahrte dadurch wertvolles Volksgut vor dem Untergang. Kurz vor seinem Tod begann er eine Geschichte seiner Ordensprovinz zu schreiben, die sein Mitbruder P. K. Tauscher vollendete.


Literatur: Giebisch–Gugitz; Giebisch–Pichler–Vancsa; Nagl–Zeidler–Castle, Bd. 4, S. 1515; L. Leitgeb–K. Tauscher, Lebensbilder der vom Jahre 1887–1914 verstorbenen Redemptoristen der österr. Provinz, 1924; Mitt. des Redemptoristenkollegs Eggenburg (N.Ö.).
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 115

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Antholz
  • gestorben in > Leoben