Lányi, Bertalan

Lányi Bertalan, Jurist und Politiker. * Hybbe (Hybe, Slowakei), 21. 3. 1851; † Budapest, 17. 2. 1921.

Nach Absolv. der Rechtsakad. in Eperies, legte er 1873 die Rechtsanwaltsprüfung ab. 1873–84 Advokat in Liptószentmiklós, 1882–84 zugleich Redakteur der von ihm gegründeten Z. „Tátra-vidéki Hiradó“ (Nachrichtenbl. der Tatragegend). Ab 1884 Richter in Rimaszombat, ab 1889 an der kgl. Tafel in Budapest. 1891 zur Dienstleistung dem Justizmin. zugeteilt; 1895 Ministerialrat und Leiter der Abt. für Gesetzesvorbereitung. 1897 Präs. des mit der Aufgabe der Ausarbeitung des bürgerlichen Gesetzbuches betrauten Komitees, seit 1905 Parlamentsabg. mit liberalem Programm, von 19. 6. 1905–2. 4. 1906 Justizmin. im Kabinett Fejérváry (s. d.). L. hatte Anteil an der Ausarbeitung von mehreren wichtigen Gesetzesanträgen (Gerichts-Geschäftsordnung, Bergrecht, Summar. Verfahren, etc.).


Literatur: Jogállam, 1921, S. 120; Das geistige Ungarn; Pallas 11; Révai 12, 20; Szinnyei 7; Masaryk 4.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 20

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Hybe
  • gestorben in > Budapest