Kwisda, Adolf

Kwisda Adolf, Agrikulturchemiker. * Olmütz (Olomouc, Mähren), 2. 4. 1866; † Wien, 27. 12. 1931.

Neffe der beiden Folgenden; stud. zunächst Pharmazie und dann Chemie an der Univ. Wien, 1891 Dr.phil. 1891/92 Ass. bei Lieben, 1893/94 bei Zeisel an der Hochschule für Bodenkultur. K. lehrte 1894–1919 Chemie, Physik, Mineral. und von 1899 an auch Agrikulturchemie an der landwirtschaftlichen Lehranstalt „Francisco-Josephinum“ in Mödling.


Literatur: Wr. Landwirtschaftsztg., 1932, S. 28; Eisenberg, 1893, Bd. 2; Festschrift zur Erinnerung an den 50jährigen Bestand des Francisco-Josephinums 1869–1919, 1924.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 386

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Olmütz
  • gestorben in > Wien