Kozánek, Jan

Kozánek Jan, Jurist und Politiker. * Prerau (Prerov, Mähren), 21. 6. 1819; † Kremsier (Kromeríž, Mähren), 17. 1. 1890.

Nach jurist. Stud. an der Univ. Wien (Dr.jur.) war er ab 1849 als Dir. für Grundentlastung in Iglau, ab 1851 als Rechtsanwalt und Notar in Kremsier tätig. K., führender Politiker der tschech. Partei in Kremsier, gründete den Ver. „Obcanská beseda“ („Bürger-Ressource“) und 1882 das tschech. Gymn. Unter seiner Führung errang die tschech. Partei 1884 die Mehrheit in der Kremsierer Stadtverwaltung. K. war auch mähr. Landtagsabg.


Literatur: Jurist. Bll., 1890, S. 45; H. Heller, Mährens Männer der Gegenwart, Tl. 1, 1885, S. 33/34; Masaryk 4.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 176f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Přerov
  • gestorben in > Kremsier