Kossowicz, Alexander

Kossowicz Alexander, Chemiker. * Suczawa (Suceava, Bukowina), 13. 6. 1874; † Purkersdorf (N.Ö.), 2. 12. 1917.

Absolv. die Theres. Milit.-Akad. in Wr. Neustadt, diente zunächst 3 Jahre als aktiver Off., stud. dann an der Techn. Hochschule und an der Univ. Wien. 1903 Dr.techn., ab 1902 im Mittelschuldienst tätig, 1907 Priv.-Doz. für Mykol. des Nahrungsmittelgewerbes an der Techn. Hochschule in Wien. Ab 1913/14 Hon.-Doz. für Mykol. und Technol. der Nahrungs- und Futtermittel an der Tierärztlichen Hochschule. Ab 1915/16 auch Hon.-Doz. an der Dt. Techn. Hochschule Brünn. K. befaßte sich vorzüglich mit Fragen der Mykol. der Nahrungs- und Genußmittel, arbeitete aber auch verschiedentlich über allg. mykolog. Fragen. 1912 begründete er die Z. für Gärungsphysiol., allg., landwirtschaftliche und techn. Mykol.


Literatur: Chemikerztg. 41, 1917, S. 891; Die Brau- und Malzindustrie, Bd. 19, 1918, S. 10; Allg. Z. für Bierbrauerei und Malzfabrikation, Bd. 45, 1917, S. 411; Z. für Gärungsphysiol., Bd. 6, 1918, S. 161.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 151

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Suceava
  • gestorben in > Purkersdorf