Knitel, Johann

Knit(t)el Johann, Bauer und Mechaniker. * Untergiblen b. Elbigenalp (Tirol), 18. 1. 1846; † ebenda, 6. 11. 1928.

Sohn eines Bauern und Büchsenmachers, Bruder der Malerin (Maria) Anna K.-Stainer (s. d.), Großneffe des Malers, Zeichners und Lithographen J. A. Koch, Neffe des Folgenden. Beschäftigte sich mit der Konstruktion verschiedener Maschinen und baute nach der Abbildung in einer amerikan. Ztg. 1871 das erste Fahrrad in Tirol, für das er auf der Weltausst. in Brüssel 1897 eine Goldene Medaille erhielt. Eines seiner Fahrräder steht noch heute im Gemeindemus. zu Elbigenalp. K. konstruierte auch eine kleine Dampfmaschine mit einem Schieber-Regulator zur Einsparung von Heizmaterial, mit der er seine Werkzeugmaschinen wie die Drehbank, die Bandsäge, den Schleifstein und die Dreschmaschine betrieb. Die Konstruktion eines mit einem Motor angetriebenen Heuwagens blieb ein Versuch.


Literatur: Tiroler Anzeiger vom 3. 10. 1930; Außerferner Bote vom 21. 9. 1935; Tyrol, Natur-Kunst-Volk-Leben, 1957, n. 7.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 441

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Untergiblen
  • gestorben in > Untergiblen