Kobald, Franz

Kobald Franz, Bildhauer. * Schwaz (Tirol), 19. 9. 1866; † ebenda, 21. 6. 1933.

Sohn eines Bergknappen. Nach dem Stud. an der Gewerbeschule in Innsbruck bei D. Trenkwalder, das neben einigen Kunstreisen nach Venedig, Rom und Deutschland seine einzige Ausbildung war, gründete er 1888 eine Bildhauerwerkstätte in Schwaz. K. schuf hauptsächlich religiöse Plastiken. Seine Arbeiten, die fast ausschließlich nach Musterbüchern ausgeführt wurden, zeichnen sich durch solides handwerkliches Können aus.


Literatur: Tiroler Anzeiger, 1911, n. 292, 1933, n. 143; Der Kunstfreund (Bozen), 1895, S. 91, 1900, S. 15; Der Kunstfreund (Innsbruck), 1902, S. VIII, 1904, S. 84, 91, 1905, S. 60, 129, 131, 134, 1914, n. 8/9, S. 18. Thieme–Becker; L. Pirkl, Schwaz in Tirol, 1925, S. 33.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 4

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Schwaz
  • gestorben in > Schwaz
  • reiste nach > Venedig
  • reiste nach > Rom
  • reiste nach > Deutschland
  • wirkte in > Schwaz

Institutionen

  • war Schüler > Kaiserlich-Königliche Staatsgewerbeschule (Innsbruck)