Klob, Friedrich

Klob Friedrich, Jurist. * Olmütz (Olomouc, Mähren), 4. 2. 1836; † Adamstal b. Brünn (Adamov, Mähren), 18. 8. 1913.

Bruder des Folgenden, Onkel des Schriftstellers Karl Maria K. (s. d.) und des Beamten Otto K. (s. d.); stud. Jus an der Univ. Wien, 1860 Dr.jur. Wirkte als Landesadvokat in Mähren, wo er sich auch im Verwaltungsrat mehrerer Industrieunternehmungen betätigte, so u. a. als Präs. der Mähr. Eskomptebank. 18 Jahre lang Präs. der mähr. Advokatenkammer, um welche er sich große Verdienste erwarb, nahm K. daneben tätigen Anteil am mähr. Kulturleben und war Mitbegründer und Vizepräs. des „Mähr. Kunstver.“ sowie Präs. des „Brünner Musikver.“.


Literatur: Jurist. Bll., Jg. 42, 1913, S. 403.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 415

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Olmütz
  • gestorben in > Adamov u Brna