Kidrič, Franc

Kidric Franc, Literarhistoriker und Slawist. * Radmannsdorf b. Rohitsch Sauerbrunn (Ratanska vas/Rogaška Slatina, Unterstmk.), 23. 3. 1880; † Laibach, 11. 4. 1950.

Stud. an der Univ. Wien Slawistik, 1906 Dr. phil., 1906/07 Bibliothekar im Seminar für slaw. Philol. an der Univ. Wien und gleichzeitig Privatbibliothekar bei V. v. Jagic (s. d.), 1907–20 an der Hofbibl. in Wien, zuletzt als Kustos 2. Kl., tätig. Während dieser Zeit lehrte er an der Lehranstalt für oriental. Sprachen Russ. 1919 Priv. Doz. an der Univ. Wien für slaw. Philol., 1920 o. Prof. für ältere slaw. Literaturgeschichte mit besonderer Berücksichtigung der Slowenen an der neugegründeten Univ. Laibach. Seit 1925 Vortragender an der Lehrkanzel für vergleichende Literaturgeschichte ebenda. 1938–45 o. Mitgl. der Slowen. Akad. für Wiss. und Kunst, 1945–50 deren Präs. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u.a. wirkl. Mitgl. der Serb. Akad. der Wiss. in Belgrad, korr. Mitgl. der Jugoslaw. Akad. der Wiss. und Kunst in Agram. K. sammelte Material aus der slowen. Literatur von ihren Anfängen bis zu Prešeren und beschrieb und wertete dieses in mehr als 380 Aufsätzen und Abhh. Trubar und Prešeren wurden von K. sorgfältig, nach modernen soziolog. Methoden untersucht, die Gedichte Prešerens vom geisteswiss. und ästhet. Standpunkt interpretiert. Aus der positivist. Art seiner Forschungen, mit denen er die gesamte kulturelle und nationale Entwicklung des slowen. Volkes klären wollte, entstand seine große Literaturgeschichte der älteren Periode des slowen. Schrifttums (bis 1819), während seine unvollendete Monographie über Prešeren schon das Bestreben nach Überwindung des literar.-hist. Positivismus aufweist.


Literatur: Jutro, 1930, n. 68; Slovenec, 1930, n. 68; Ljubljanski zvon, 1940; Sodobnost, 1940, 238/39; Novi svet, 1950; Slavisticna revija, 1950; Zgodovinski casopis, 1950; Koledar Mohorjeve družbe, 1951; Koledar Prešernove knjižnice, 1951; Tovariš, 1951; Letopis Slov. akademije znanosti in umetnosti 2, 1947, S. 34–44, 4, 1952, S. 86–100 ( Werksverzeichnis); A. Slodnjak, Geschichte der slowen. Literatur, 1958; SBL 1; Nar.Enc.; Enc.Jug.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 320f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Ratanska Vas
  • gestorben in > Ljubljana