Kecskeméthy Csapó, István

Kecskeméthy Csapó István, Theologe. * Paks, Kom. Tolna (Ungarn), 31. 1. 1864; † Klausenburg (Cluj, Siebenbürgen), 12. 5. 1938.

1884–88. Stud. an der ref. theolog. Akad. in Budapest. 1888–90 Sekretär des ref. Bischofs des Donau-Kirchendistriktes und gleichzeitig Stud. der Phil. an der Univ. Budapest. 1890 Dr.phil. und Vikar in der ref. Gemeinde Ofen. 1894 Pfarrer in Paks, 1895 o. Prof. für Alttestamentliche Wiss. an der ref. theolog. Fak. in Klausenburg. K. gehörte zu den Wegbereitern der Inneren Mission in Ungarn und trat für eine innere Neubelebung des kirchlichen Lebens ein, unter Einbeziehung des Laien. Sein Bestreben ging dahin, die abstrakte Theol. in allgemeinverständlicher, volkstümlicher Art an die Gemeindeglieder heranzubringen. Er war Mitbegründer und Hrsg. eines volkstümlichen religiösen Blattes und einer populären kirchlichen Schriftenreihe. K., dessen Theol. stark bibl. orientiert war, wandte sich entschieden gegen die liberale Theol. 1931 Hrsg. einer modernen Übers. des Neuen Testamentes in ung. Sprache. K., der einige Zeit dem ung. Parlament angehörte, war auch schriftsteller. tätig.


Literatur: Theologiai Tanulmányok, dr. K. I. emlékére (Theolog. Stud. Gedenkschrift für I. K.), 1934; Zoványi Theol. Lex.; Szinnyei 5; Pallas 10; Révai 11, 20; Erdély monográfiája (Siebenbürg. Monographie), 1934, Bd. 2, S. 226.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 280

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Paks
  • gestorben in > Klausenburg