Hotze, Friedrich

Hotze Friedrich, General. * Mainz, 28. 7. 1833; † Triest, 7. 5. 1900.

Trat 1847 in das IR. 26 ein, nahm am Feldzug 1849 beim Kaiserjägerrgt. in Italien teil, 1854 Lt., 1859 nach Absolv. der Kriegsschule Hptm. im Gen.-Stab. Trat 1864 in das k. mexikan. Freiwilligenkorps ein, von wo er 1867 als Gen.-Stabshptm. wieder in österr. Dienste übertrat. 1870 Mjr. und Lehrer der Taktik an der Kriegsschule, fand er auch im Zentralinf.-Kurs als Lehrer Verwendung. 1871 zum Feldjägerbaon. 15, 1877 zum IR. 73 versetzt, 1875 Obstlt., 1878 Obst. und Kmdt. des IR. 36, 1879 des IR. 75, beteiligte er sich an der Niederwerfung des Aufstandes in Süddalmatien 1882. Seit 1884 GM, wurde H. 1886 Kmdt. des Stabsoff.-Kurses und Inspektor der Armeeschießschule, 1888 FML, 1889 Kmdt. der 31. Inf.-Truppen-Div., 1890 dem 15. Korpskmdo. in Sarajevo zugeteilt, 1893 i.R. H., Träger vieler Auszeichnungen, verfaßte vielbeachtete Schriften zur Taktik und Lehrbehelfe für Off.-Schulen.


Literatur: N.Fr.Pr. und Wr.Ztg. (Abendbl.) vom 8. 5. 1900; Löbells Jahresberr. über die Veränderungen und Fortschritte im Militärwesen 27, 1900, S. 618; G. Amon v. Treuenfest, Armeealbum, 1888; Alten 4, S. 895; Biogr. Jb. 1900; K. A. Wien.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 10, 1959), S. 434

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Mainz
  • gestorben in > Triest