Herold, Franz

Herold Franz, Dichter und Schriftsteller. * Böhmisch-Leipa (Ceská Lípa, Böhmen), 15. 2. 1854; † Wien, 12. 8. 1943.

Stud. an der Univ. Prag, Dr.phil. Wirkte als Gymnasialprof. in Budweis, Kremsier, Prag und seit 1895 in Wien, wo er der literar. Ges. „Iduna” angehörte. Deutschbewußter, heimatverbundener und religiöser Lyriker.


Literatur: Neues Wr. Tagbl. vom 15. 2. 1939; Der getreue Eckart, Jg. 6, 1923/29; Dt. Heimat, Jg. 5, 1929; Kosch, Das kath. Deutschland; Kosel; Jb. der Wr. Ges. 1929; Sudetendt. Monatshefte, 1939, n. 2, S. 85 ff.; Brümmer; Giebisch–Pichler–Vancsa; Kosch; Nagl–Zeidler–Castle 4, s. Reg.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 9, 1959), S. 289

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Česká Lípa
  • gestorben in > Wien