Gerster, P. Gerold

Gerster P. Gerold, O. M. Cap., Missionar. * Aßmanshart (Württemberg), 13. 8. 1865; † Bregenz, 7. 12. 1948.

Trat 1881 in Tirol in den Kapuzinerorden ein und war 20 Jahre Missionar in Bettiah (Indien), wo er sich in der Schule und besonders durch die Herausgabe einer hindustan. Grammatik große Verdienste erwarb. Nach Österr. zurückgekehrt, arbeitete er in verschiedenen Klöstern in der Seelsorge, besonders in Dornbirn und Bregenz.


Literatur: Analecta Ord. 65, 1949, S. 69; C. da Terzorio, Le Missioni Cappuccine, 8 Bde., 1913–32, 9, S. 565; Kath. Literaturkalender, 15, 1926, S. 100; Lex. Capuccinum 681; C. Neuner, Literar. Tätigkeit in der Nordtiroler Kapuzinerprovinz, 1929, S. 67.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 429

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Aßmannshardt
  • gestorben in > Bregenz