Fessler, Josef

Fessler Josef, Bischof. * Lochau (Vorarlberg), 2. 12. 1813; † St. Pölten, 25. 4. 1872.

Dr.theol., 1837 Priesterweihe, unterrichtete 25 Jahre Kirchengeschichte und Kirchenrecht, seit 1852 an der Univ. Wien; 1862 Generalvikar für den Vorarlberger Anteil der Brixener Diözese, 1864 Bischof von St. Pölten, Generalsekretär des vatikanischen Konzils. F.s wiss. Bedeutung liegt auf dem Gebiet der Patristik, der Dogmengeschichte und des Kirchenrechts. Für die Diözese St. Pölten konnte F., viel durch auswärtige Missionen in Anspruch genommen und früh gestorben, seine reichen Kenntnisse und seine gewaltige Energie und Arbeitskraft nicht voll entfalten. Er war einer der bedeutendsten Bischöfe von St. Pölten und genoß auch international verbreitetes Ansehen.


Literatur: Wr. Ztg. vom 26. 4. 1861; Tiroler Stimmen, 1861, S. 401, 772, 1862, S. 168, 469, 574, 624, 635, 647, 658, 1865, S. 459, 472, 523, 1870, S. 197, 1872, S. 113, 115, 1874, n. 100; A. Erdinger, J. F., 1874; Buchberger; Enc.Catt.; Gams; A. Wappler, Geschichte der theol. Fakultät der Universität Wien, 1884; Th. Granderath, Geschichte des Vatikan. Konzils, 3 Bde., 1903–06; Enc.It.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 305

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Lochau am Bodensee
  • gestorben in > St. Pölten