Brodziński, Kazimierz

Brodzinski Kazimierz, Dichter. * Królówka b. Bochnia, 8. 3. 1791; † Dresden, 10. 10. 1835.

Trat 1809 in die polnische Armee ein und machte den Feldzug gegen Rußland 1812 als Lt. mit; 1813 bei Leipzig von den Preußen gefangen, aber gegen Ehrenwort entlassen, ließ er sich 1814 in Warschau nieder, wo er seit 1822 an der Univ. poln. Literatur lehrte. Er wurde durch Kritik und Beispiel der Reformator der poln. Literatur und führte sie vom Klassizismus zur Romantik. Er befaßte sich viel mit Volksliedern und mit dt. Dichtung, verehrte bes. Herder, war aber als Dichter ausgesprochen national.


Literatur: Nitschmann 2, S. 236; Wurzbach; P.S.B.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 116

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Królówka
  • gestorben in > Dresden