Segen, David

Segen David, Mathematiker. Geb. Agram(Zagreb, Kroatien), 19. 12. 1859; gest. ebenda, 29. 12. 1927.

Sohn eines Glasermeisters; mos. Nach Besuch der Oberrealschule in Agram stud. S., finanziell unterstützt durch ein kroat. Stud.Stipendium, 1876–79 an der Techn. Hochschule in Wien. Seine Stud. setzte er in Agram fort, wo er an der erneuerten Univ. bei dem ersten Prof. für Mathematik, Karel Zahradnik, mit der Diss. „O asteroidi“, 1889, einem Thema über die Theorie der Kurven in der Ebene, zum Dr. phil. prom. wurde. Es war dies die erste Doktorarbeit aus Mathematik an der Agramer Univ. S., der nach dem Ende seines Stud. am Gymn. in Esseg (Osijek), der Realschule und später am Realgymn. in Agram unterrichtete, hielt ab 1890 an der Phil. Fak. der Univ. und, nachdem er ebendort 1891 die Venia legendi für dieses Fach erhalten hatte, 1898–1911 als ao. Prof. an der neu gegründeten Forstakad. in Agram Vorlesungen aus deskriptiver Geometrie. Ab 1894 korr. Mitgl. der Jugoslavenska akademija znanosti i umjetnosti in Agram.1911 i. R. S., ein Pionier auf den Gebieten der synthet. und deskriptiven Geometrie, führte diese beiden Forschungsgebiete erstmals in die mathemat. Wiss. in Kroatien ein. Bes. untersuchte er Probleme von geradlinigen und krummlinigen Flächen des dritten und vierten Grades sowie der Kurven der zweiten Ordnung, wobei er in seinen Arbeiten die Forschungsergebnisse der Mathematiker Arthur Cayley und Luigi Cremona fortgesetzt hat. S., der auch als pädagog. Autor tätig war, verf. zudem mathemat. Lehrbücher in kroat. Sprache, die in mehreren Aufl. erschienen.


Werke: O vitoperim plohama cetvrtoga stupnja sa tri dvostruka pravca, in: Rad JAZU 104, 1891; Obcenite vitopere plohe cetvrtoga stupnja, ebenda, 109, 1892; Jednoznacna projekcija vitopere plohe trecega stupnja, ebenda, 117, 1894; Ueber windschiefe Flächen vierten Grades mit drei Doppelgeraden, in: Journal für die reine und angewandte Mathematik 112, 1893; Uputa u deskriptivnu geometriju, 1893, 2. Aufl. 1902; Geometrijska vježbenica, 2 Tle., 1896–99, 2. Aufl. 1905 (gem. mit K. Zahradnik); Geometrija za više razrede srednjih ucilišta, 1898, 2. Aufl. 1906; Prilog novijoj geometriji, in: Rad JAZU 141, 1899; usw.
Literatur: Enc. Jug.; Poggendorff 4; Bibliografija doktorskih disertacija 1880–1952, 1976, S. 32; M. Vuckic, in: Stogodišnjica nastave i organiziranog znanstvenog rada iz podrucja matematickih znanosti na Stogodišnjica nastave i organiziranog znanstvenog rada iz podrucja matematickih znanosti na Sveucilištu u Zagrebu, 1977, S. 9ff., bes. S. 14; E. Stipanic, in: Putevima razvitka matematike, 1988, S. 359; 120 godina nastave prirodoslovlja i matematike na Sveucilištu u Zagrebu, 1996, S. 77; Archiv der Techn. Univ. Wien, Wien; Arhiv sveucilišta u Zagrebu, Zagreb, Kroatien.
Autor: (S. Kutleša)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 55, 2001), S. 111

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Zagreb
  • gestorben in > Zagreb