Popescu, Ioan

Popescu Ioan, Theologe und Pädagoge. * Katzendorf (Cata, Siebenbürgen), 5. 7. 1832; † Hermannstadt (Sibiu, Siebenbürgen), 3. 3. 1892.

Stud. griech.-orthodoxe Theol. in Hermannstadt, Phil. an den Univ. Jena und Leipzig. Wirkte 1860–92 als Prof. am Theolog.-pädagog. Inst. in Hermannstadt. P., 1877 korr. Mitgl. der Rumän. Akad. der Wiss., machte die Lehren des Pädagogen Herbart in Siebenbürgen bekannt.


Werke: Pedagogia (Pädagogik), 1868, 2. Aufl. 1902; Compendiu de pedagogia . . . (Kompendium der Pädagogik . . .), 1868; Psihologia empirica (Empir. Psychol.), 1881, 2. Aufl. 1887. Schulbücher: Aritmetica în scoala populara (Arithmetik in der Volksschule), 1864; Intîia carte de lectura si învatatura pentru scolile poporale române (Erstes Lese- und Lehrbuch für die rumän. Volksschulen), 1870, 13. Aufl., hrsg. von P. Span, 1900; A doua carte de lectura si învatatura pentru scolile poporale române (Zweites Lese- und Lehrbuch für die rumän. Volksschulen), 1874. Red.: Organu pedagogicu . . ., 1863.
Literatur: N. Terchila, Profesorul I. P., o suta de ani de la nasterea sa, 1932.
Autor: (M. Pacurariu)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 196

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Caţa
  • gestorben in > Hermannstadt
  • ausgebildet in > Hermannstadt
  • ausgebildet in > Jena
  • ausgebildet in > Leipzig
  • wirkte in > Hermannstadt (1860-1892)
  • ausgebildet in > Siebenbürgen
  • wirkte in > Siebenbürgen

Institutionen

  • war k. Mitglied > Rumänische Akademie der Wissenschaften (1867–1879) (1877)