Lipschütz, Benjamin

Lipschütz Benjamin, Dermatologe. * Brody (Galizien), 4. 10. 1878; † Wien, 20. 12. 1931.

Stud. an der Univ. Wien Med., 1902 Dr.med.; arbeitete bei Paltauf am Inst. für experimentelle Pathol. und bei Finger (s. d.) an der II. Univ.-Klinik, dann am Pasteur-Inst. in Paris, anschließend in Breslau. Wieder in Wien, wurde er Ass. am Wiedner Krankenhaus, 1915 Priv.-Doz. für Dermatol. an der Univ. Wien, 1931 tit. Prof. und Vorstand der Hautabt. am I. öff. Kinderkrankeninst. in Wien. L.s grundlegende wiss. Leistungen betrafen das sog. Ulcus Vulvae acutum (seine Publ. darüber sind grundlegend geblieben und bilden Marksteine in der Lehre von der Entstehung dieser Veränderung), ferner das Erythema migrans, das Epithelioma contagiosum. Sehr bedeutend waren auch seine Arbeiten über Einschlußkrankheiten und über Geschwülste der Haut. Er verfaßte zahlreiche Handbuchbeitrr. über Viruskrankheiten der Haut und der Schleimhäute.


Literatur: N. Fr. Pr. vom 23. 12. 1931; Zentralbl. für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Bd. 39, 1932, S. 863 f.; WMW, Jg. 82, 1932, S. 38 f.; Wr. klin. Ws., Jg. 45, 1932, S. 121 f.; Dermatolog. Ws., Bd. 94, 1932, S. 318 ff., Bd. 95, 1932, S. 1296 ff.; Feierl. Inauguration, 1932/33; Fischer 2, S. 922 f.; Wininger.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 240

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Brody
  • gestorben in > Wien