Kollert, Viktor

Kollert Viktor, Internist. * Wien, 17. 7. 1887; † Wien, 18. 5. 1933.

Stud. Med. an der Univ. Wien, 1911 Dr.med. Trat als Hilfsarzt in die 2. Med. Klinik in Wien ein, wo er 1919 — nach seiner Militärdienstleistung im Ersten Weltkrieg als Landsturmarzt — Ass. wurde. 1923 für Innere Med. habilit., hielt er 1929/30 die Hauptvorlesung für den erkrankten Prof. Ortner ab und wurde 1931 Vorstand der med. Abt. des Wilhelminenspitals. K., ein hervorragender Diagnostiker, der sich schon während des Krieges mit Nierenpathol., damals vor allem mit Kriegsnephritis, beschäftigt hatte, widmete sich auch in der Folge vorwiegend diesem Zweig der Med. und galt bald als bester Kenner der Nierenerkrankungen. Seine Vorlesungen waren im In- und Ausland bekannt. Besonders hervorzuheben sind seine refraktometr. durchgeführten Arbeiten über die Lagerung und Verschiebung der verschiedenen Eiweißgruppen. Kleinere Abhh. widmete K. der Rassenforschung, dem Fleckfieber, Tuberkulinproblemen, therapeut. Fragen und in seinen letzten Jahren auch dem Gefäßsystem.


Literatur: Feierl. Inauguration 1932/33; WMW, Jg. 83, 1933, S. 630 f. und 1272; Fischer 1, S. 799.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 90

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Wien
  • gestorben in > Wien