Kabelík, Jan

Kabelík Jan, Literarhistoriker und Pädagoge. * Prerau (Prerov, Mähren), 6. 5. 1864; † Prag, 17. 10. 1928.

Nach Abschluß der Hochschulstud. an der Univ. Prag wurde K. Mittelschullehrer und wirkte u.a. in Pilsen und Prag. Seit 1918 war er Landesschulinspektor für Gewerbeschulen. In seinen wiss. Arbeiten befaßte er sich, durch das Wirken von F. Bartoš angeregt, überwiegend mit mähr. Schriftstellern des 19. Jh. (F. M. Klácel, L. Hansmann, A. Dohnál, J. Helcelet). K. veranstaltete auch Schulausgaben tschech. und dt. Klassiker und verfaßte Lesebücher für tschech. Gewerbeschulen. Er war Mitgl. der Tschech. Akad. und der Kgl. Böhm. Ges. der Wiss.


Literatur: Listy filologické, 1929, S. 62–64; Almanach Ceské akademie ved a umení, 1929; Otto 28, Erg. Bd. III/1.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 163

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Přerov
  • gestorben in > Prag
  • ausgebildet in > Prag
  • wirkte in > Pilsen
  • wirkte in > Prag

Institutionen

  • war Mitglied > Tschechische Akademie der Wissenschaften und Künste
  • war Mitglied > Königliche böhmische Gesellschaft der Wissenschaften Prag